Osmium-Info
Nachweis

Nachweis

Das Element Osmium wird über seine Verbindung Osmiumtetroxid nachgewiesen. Die Nachweisreaktion ist zwar spezifisch, aber aufgrund der Toxizität nicht empfehlenswert.

Die Osmium-haltige Untersuchungslösung wird auf ein Filterpapier getropft, das zuvor mit einer Benzidin- oder Kaliumhexacyanoferrat-Lösung befeuchtet wurde. Wurde die Benzidin-Lösung verwendet, färbt sich das Filterpapier violett. Im Fall der Kaliumhexacyanoferrat-Lösung tritt eine hellgrüne Färbung auf.

Heutzutage werden jedoch immer mehr instrumentelle Verfahrenstechniken angewendet. Beispiele hierfür sind Atomspektrometrie, Neutronenaktivierungsanalyse und Voltametrie. Mit Hilfe dieser Methoden sind exaktere Bestimmungen möglich.

 

 
© 2019
Fenster schließen
Nachweis