Osmium-Info
Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung

Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung

Die Inverkehrbringung von Osmium wird durch das Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung durchgeführt. Um die Echtheit jedes Stückes Osmiums zu garantieren, wurde das Institut durch das Kirstallisationsunternehmen beauftragt, diese wichtige Aufgabe zu übernehmen. 

Osmium zu zertifizieren ist entscheidend für den Wiederverkauf der Waren im Markt. Juweliere nehmen ausschließlich zertifiziertes Osmium an. 

Sollte unzertifiziertes Osmium angeboten werden, könnte es sich um Diebesgut, den Versuch einer Fälschung oder eines Betruges handeln. Im Gegensatz zu Gold und Silber ist Osmium nicht fälschbar und mit dem Zertifikat gemeinsam zweifelsfrei wieder erkennbar. 

Sollte Osmium privat verkauft werden ist es zur eigenen Sicherheit notwendig, das Zertifikat auf den neuen Eigentümer umzuschreiben und erneut auszustellen. Dieser Vorgang ist sehr günstig und kann direkt beim Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium bestellt werden. Alternativ wird einfach nur der zugehörige Buchstaben- und Zahlencode weiter gegeben.

 

 
© 2020
Fenster schließen
Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung